Warum lebendiges Wasser trinken
Mittwoch, 19 December 2018

Warum lebendiges Wasser trinken

 

 

 
 
Warum lebendiges Wasser trinken?

 

 
Unser wichtigstes Lebensmittel Nr. 1 ist und bleibt "Wasser". Ich möchte Ihnen mal erklären, warum es so wichtig ist, lebendiges Wasser zu trinken. Ich weiß, es ist für viele nicht so einfach nachzuvollziehen, aber Ihr Körper dankt es Ihnen auf gesunde Weise.

Wasser hat ein Gedächtnis. Es speichert in seiner Struktur Millionen von Stoffen, mit denen es in Verbindung gebracht wird. Unsere Wasser erinnert sich an all diese Stoffe immer wieder, ob Quecksilber, Cadmium, Dioxin, Blei, Medikamente, Lösemittel, Östrogene, Pflanzenschutzmittel Röntgenkontrastmittel, Kunstdünger, Phosphate, Bleichmittel, Weichmacher, alle die es mal irgendwann in sich gespeichert hat.

Diese Erinnerungen bleiben im Wasser, trotz ausgeklügelter Filtermethoden, weiterhin bestehen.

Zwar werden viele Schadstoffe aus dem Wasser herausgefiltert, aber die negativen Schwingungen des Wassers belasten unseren Körper weiterhin. Unser Wasser nimmt nun mal vorbehaltlos sämtliche Informationen auf, ob negative oder positive.

Wasser hat eine grundlegende Bedeutung für den Körper. Unser Blut, unsere Lymphe, das Herz, die Zellen, Leber, Nieren, Darm usw., ja eigentlich alles im Körper ist auf lebendiges Wasser angewiesen. Diese so lebenswichtige Bedeutung des Wassers für unseren Organismus ist vielen Menschen überhaupt nicht bewusst.

Viele Menschen denken zu wenig an Flüssigkeitszufuhr für Ihren Körper. Gerade ältere Menschen vergessen sehr oft, etwas zu trinken. Die Auswirkungen sind bekannt. Wird nicht ausreichend oder werden die falschen Flüssigkeiten getrunken, ist unser Organismus gezwungen, Gift- und Schlackestoffe im Gewebe einzulagern. Krankheiten können dadurch entstehen, was aber nicht sein müsste.

Fast alle gesundheitlichen Aspekte sind mit diesen Verschlackungs- und Vergiftungszuständen, oder der Übersäuerung und der verminderten Sauerstoffversorgung verbunden. Um dies zu vermeiden, sollten und müssten wir jeden Tag 2-3 Liter Wasser trinken. Ganz wichtig ist die Qualität des Trinkwassers, welches wir zu uns nehmen.

Trinkwasser destillieren oder filtern kann lediglich die Schadstoffe aus dem Wasser entfernen, aber nicht die Millionen von Frequenzen darin, die auf biologische Systeme wirken. Die Wirkung dieser Gifte bleibt im Wasser und wirkt somit in all unseren Lebensmitteln, die mit diesem Wasser gespeist werden. Nicht nur die im Wasser verbleibenden Schadstoffe schädigen uns, sondern vor allem deren ungünstige Frequenzen.

Aus der Homöopathie weiß man, dass Wasser Informationen von ehemaligen Inhaltsstoffen in Form von elektromagnetischen Frequenzen speichert. In der Wasserstruktur werden diese Informationen gespeichert und als Wirkungen an biologische Systeme (Menschen, Tiere und Pflanzen) weitergegeben, so als ob sich die materiellen Substanzen noch im Wasser befänden.

Der Schadstoffanteil in unserem Trinkwasser ist vergleichsweise gering, gemessen an den Schadstoffen, die wir mit dem Essen aufnehmen. Es ist sowieso nicht möglich, Schadstoffe aus der Nahrung herauszufiltern. Denn wo anders als in unseren Lebensmitteln verbleiben die riesigen Mengen von Agrochemie (Pflanzenschutzmittel).

Wir schreiben den 14.01.2009. Erst an diesem Tag hat das EU-Parlament einige Pflanzeschutzmittel verboten. Es gilt für alle Substanzen, die Krebs erregen, das Erbgut verändern oder die Fortpflanzungsfähigkeit schädigen. Ich will gar nicht weiter darauf eingehen, nur soviel, erst heute.

Irgendwann werden wir merken, dass man Geld nicht fressen kann!

Ein Beispiel:

Mit einem einzigen Teller grünem Salat aus konventionellem Anbau kann es passieren, dass wir bereits mehr Nitrat zu uns nehmen als durch Wassertrinken in einem ganzen Monat. Auch nehmen wir die Schadstoffe aus allen tierischen Produkten als letztes aus der Nahrungsmittelkette auf. Einen Teil dieser Schadstoffe, kann der Mensch herkömmlich nicht mehr ausscheiden.

Also brauchen und müssen wir eine Lösung suchen. Wir müssen dort ansetzen, wo wir von lebendem Wasser sprechen und nicht von Schadstoffen im Wasser. Während unsere Trink- und Flaschenwässer chemisch weitgehend rein sind, sind sie aber vitalenergetisch dennoch tot. Sie tragen nicht mehr dazu bei, unseren Körper zu entschlacken.

Lebendiges Wasser dagegen ist ein Lösungsmittel für unseren Körper.

Unbelastetes Quellwasser entschlackt und entgiftet das Bindegewebe, ist sehr aktiv, scheidet die Gifte aus und regt unseren Stoffwechselprozess und die Verdauung an, und hilft bei allen Krankheiten den Körper zu stabilisieren.

Mir ist auch noch eins wichtig:

Es gibt leider viele Anbieter, die verunsichern die Verbraucher derart mit unseriösen Produkten und stellen Behauptungen auf: Ihr Trinkwasser, das sie mit deren Tropfen, oder sonstigen scheinheiligen Methoden anreichern, hat dann ab sofort heilende Wirkung. Für mich sind solche Aussagen haarsträubend und völlig indiskutabel.

Meine Philosophie lautet ganz einfach:

Natürliches lebendiges Wasser, mit all seinen natürlichen Inhaltstoffen, ist grundlegend von seiner Struktur Heilend! Ohne Wasser gibt es gar keine Heilung.

Deshalb lassen Sie sich nicht durch Äußerungen zu unnötigen Ausgaben verleiten und kaufen Artikel, die Wasser zu heilender Substanz macht. Ein biologisch lebendiges Wasser sorgt immer für Lebensqualität und hilft im Körper immer heilend.

Lebendiges Wasser hat sein eigenes Immunsystem, wie jeder Mensch, wie jedes Tier und jede Pflanze.

Das Wasser ist genauso ein biologisches System, wie Pflanzen, Tiere und wir Menschen auch. Während sich z.B. alle anderen Lebewesen nach ihrem Tod auflösen, sieht im Gegensatz dazu totes Wasser für das ungeübte Auge immer noch wie Wasser aus. Darum erwarten wir von diesem Wasser auch die gleiche Wirkung wie von gesundem, lebendigem Wasser. Dieser Irrtum kann uns die Gesundheit kosten.

Wir können in unserer Kultur nicht mehr unterscheiden, was lebendig und was tot ist.

Aber wo bekommen wir noch sauberes, reines Trinkwasser her, mit all seinen positiven Eigenschaften?

Ich kann es Ihnen sagen.

Sie haben es in Ihrer Wohnung. Es fließt aus Ihrem Wasserhahn. Was unserem Leitungswasser fehlt, ist seine Vitalität. Es hat deshalb keine Vitalität, weil es mit sehr hohem Druck durch die Wasserleitungen gepresst wird. Wir müssen nur die Struktur des Leitungswassers verändern, damit das Wasser wieder seine Vitalität und seine Lebendigkeit zurück erhält.

Warum?

Durch den enormen Druck, dem das Leitungswasser ausgesetzt ist, verändert es seine Struktur. In seinem Urzustand besteht Wasser aus vielen sehr kleinen Teilchen, Cluster genannt. In diesen winzigen Cluster sind die Mineralien, die das Wasser aus dem Erdboden gelöst hat, feinst verteilt. Versprüht man dieses, im Urzustand befindliche, lebendige Wasser an einer Fliesenwand, läuft es ab, ohne Spuren zu hinterlassen. Seine Oberflächenspannung ist so gering – das Wasser so weich –, dass es kaum hängen bleibt und die winzigen Mineralteilchen keine Spuren hinterlassen. Obwohl die gleiche Menge an Kalk und andere Mineralien vorhanden ist. Je härter das Wasser ist, desto schlimmer sind seine Auswirkungen auf den menschlichen Körper, technische Geräte, Wasserleitung etc..

Durch den schon erwähnten Druck werden die winzigen Cluster zu regelrecht riesigen Cluster zusammengepresst. Die Mineralien werden ebenfalls zu starren Strukturen zusammengepresst und bilden große stachelige Formen mit Winkeln von bis zu 90°. Dies lässt sich, wie zum Beispiel mit der Kristallanalyse, nachweisen. Die Auswirkungen dieser Veränderungen sind verheerend. Die stacheligen Riesengebilde verhaken sich ineinander und bleiben überall hängen. In der Wasserleitung, an Wänden von Kesseln und Ähnlichem – und natürlich im menschlichen Körper. Störungen in der Struktur (negative Informationen des Wassers) wirken sich im ganzen Organismus negativ aus.

Ein sehr großer Teil unseres Stoffwechsels geht Erwiesenerweise in einer Verflechtung aus strukturiertem Wasser vor sich. Daher spielt belebtes, lebendiges Wasser für unseren Organismus eine sehr wichtige Rolle. Ebenso für die Schadstoffausleitung aus dem Körper.

Menschen, die reines Quellwasser zu sich nehmen, die Betonung liegt auf REINES, leiden selten unter Verkalkung der Blutbahnen und Organe.

MAWO® hat einen Weg gefunden, das Wasser wieder so zu beleben, dass die großen starren Formen wieder in feinverteilte, kleine zu verwandeln und die Informationen der Schadstoffe zu löschen.

Mit dem MaWo® Wasseraufbereiter löschen wir sämtliche dem Wasser aufgedrückten negativen Informationen und das Wassers kann wieder seine ganze Kraft und Vitalität entfalten. Es entsteht ein lebendiges, lebenspendendes Wasser von Quellwasserqualität.

Unser Wasseraufbereiter, oder unser "POWER-BABY" ist dazu in der Lage!

Lesen Sie sich diese Unterlagen ruhig ein paar Mal durch, damit es für Sie zum logischen, ehrlichen Verständnis wird und Sie es dadurch viel einfacher verstehen, was ein Lebendiges Wasser für uns Menschen bedeutet. Wir können Ihnen nur die Wahrheit vermitteln, aber keine Wunder versprechen, damit Sie mit Genuss Ihr Leitungswasser genießen können. Ihr Körper dankt es Ihnen auf gesunde Weise.

Testen Sie unseren MAWO® Wasseraufbereiter, oder das MAWO® "POWER-BABY" 3 Wochen kostenlos. Kein einbauen notwendig. Der große Wasseraufbereiter wird einfach an der Wasserleitung mit dem super Klettverschluss angebracht, oder das "POWER-BABY" am Wasserhahn, mit dem Klettverschluss anbringen.

Wenn Sie Interesse haben, rufen Sie uns einfach an, oder schicken eine E-Mail.

 

© Klaus Wonn